Ratgeber: Warum vakuumieren?

Warum vakuumieren?

Es stellt sich natürlich die Frage warum man überhaupt vakuumiert.

Darauf gibt es eine ganz einfache Antwort: Lebensmittel sind verderblich und durchs vakuumieren wird es ermöglicht diese Lebensmittel zu schützen. Dies geschieht durch spezielle Tüten die die jeweiligen Lebensmittel luftdicht verpacken, in dem die komplette Luft aus den Tüten gezogen wird. Dadurch kann die Haltbarkeit durch die Konservierung bis zum Achtfachen verbessert werden und das Essen kann deutlich länger genossen werden. Um die Haltbarkeit nochmals zu verlängern und optimieren empfiehlt es sich die Lebensmittel zu kühlen oder eben einzufrieren um die gewünschte Haltbarkeit zu erreichen.

Das liegt ganz einfach da dran, dass ein unvakuumiertes Lebensmittel im Kontakt mit Sauerstoff steht und dieser ist der Auslöser für die Verderblichkeit von Essen.

Vakuumierer: Wie lange haltbar?

Lebensmittel bleiben bis zu acht mal länger frisch. Warum man vakuumieren sollte und was passieren wird, wenn Sie sich gegen einen Vakuumierer entscheiden, erfahren Sie weiter im Text.

Hier eine genauere Erklärung zu den chemischen Hintergründen: Die Lebensmittel würden ohne Vakuumiergerät, durch chemische Veränderungen die Aufgrund von Luft, Temperatur, Insekten oder Enzyme auftreten, verderben.

Wenn ein Lebensmittel Kontakt zur Luft hat entsteht eine Oxidation. Durch diesen chemischen Prozess verliert das Lebensmittel an Geschmack, Nährwerten und Qualität.

Und hier setzt das Vakuumiergerät an. Denn durch das System des Vakuumierens wird dem Lebensmittel die Verbindung zur Luft abgedreht. Somit kann es vor Befall von Insekten oder Schimmel geschützt werden oder auch vor Feuchtigkeit.

Ein weiterer Pluspunkt des Vakuumiergeräts ist, dass die Vitamine, Nähr-und Aromastoffe in den vakuumierten Lebensmitteln enthalten bleiben. Frisch eingekaufte Lebensmittel können so direkt vakuumiert werden und in ihrem Zustand erhalten werden.

Die Lebensmittel sind außerdem vor Gefrierbrand geschützt und durch den Luftentzug wird eine platzsparende Aufbewahrung ermöglicht.

Vakuumieren von Kleidung und mehr

Warum vakuumieren? Kleidung vakuumierenDas Vakuumiergerät kann natürlich nicht nur Lebensmittel vakuumieren. Neben diesen kann es nämlich auch zum Beispiel Kleidung vakuumieren. Wenn eine lange Reise oder Ausflüge mit wenig Gepäck stattfinden ist meistens auch nur wenig Platz vorhanden. Durch den Luftentzug können die Klamotten platzsparend verpackt werden und es bleibt mehr Platz für weiteres Gepäck oder eben vakuumierte Klamotten. Im Haushalt kann man den Vakuumierer außerdem bei Silberbesteck benutzten, denn so wird es vor Verfärbungen geschützt und kann sehr lange im guten Zustand genutzt werden. Genauso findet es seinen Einsatz in der Garage, damit dort zum Beispiel Werkzeug nicht rostet. Oder bei der Wohnungsumgestaltung können Farbdosen vakuumiert werden, um die Farbe zu späteren Zeitpunkten erneut zu benutzten ohne das sie verklebt oder eintrocknet sind.

Es gibt noch mehr Vorteile, die man im täglichen Leben durch ein Vakuumiergerät hat. Erfahren Sie mehr, wie ein Vakuumiergerät funktioniert und was sich hinter der Sous Vide Methode verbirgt. Alles zum Kochen unter Vakuum erfahren Sie im Ratgeber Beitrag zum Thema Vakuumgaren. Hier erhalten Sie Informationen zum Verfahren und verschiedene Tipps für Ihr erstes Mal.

Warum vakuumieren

Vakuumieren spart Bares

Durchs Vakuumieren ist es kein Problem große Einkäufe zu machen oder mehrere Produkte zu kaufen, die zu einem günstigen Preis erhältlich sind, denn man kann sie beliebig lange lagern. Zum Beispiel Fleisch und Fisch, Obst und Gemüse oder Salate und Suppen.

Kürbis oder Grünkohl können auch neben bei Saison genossen werden, weil der Vakuumierer sie bis zum Verbrauch frisch und genauso lecker halten kann.

Sie haben jeder Zeit alle ihre Lieblingslebensmittel Zuhause vor Ort und können sie jeder Zeit wie frisch vom Markt genießen.

Aus all diesen Gründen kann nur empfohlen werden ein Vakuumiergerät zu nutzen, denn sie sind optimale Begleiter nicht nur für kleine Haushalte sondern auch für die Gastronomie bis hin zur großen Lebensmittelbranche.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.